Die Einbruchsraten steigen und immer mehr Bürger fühlen sich nicht mehr sicher in ihren eigenen vier Wänden, weshalb sich nicht wenige mit Hilfe moderner Technik wie etwa einem Bewegungsmelder mit Alarm oder gar einer kompletten Alarmanlage absichern. Damit der Verbraucher einen Anhaltspunkt hat, und weiß worauf er bei einem Kauf achten soll, haben wir dieses Portal erstellt. Daher hat sich Bewegungsmeldertest.de genauer auf dem großen Markt umgeschaut, und einige Produkte intensiver unter die Lupe genommen. Um Transparenz und eine faire Bewertung zu ermöglichen, unterliegen alle getesteten Bewegungsmelder den gleichen Kriterien. Nur ein Bewegungssensor der hält was er verspricht, wird von uns auch weiterempfohlen.

Unsere Testkriterien im Überblick

Bewegungsmelder-TestVor dem Kauf eines Bewegungsmelders sollte man sich im Vorfeld das Einsatzgebiet des Gerätes gut überlegen, da nicht jeder Sensor mit gleicher Technik versehen ist. Beispielsweise sind nicht alle Bewegungsmelder auch für Außen oder feuchte Räume geeignet. Hier sollte immer auf die jeweilige Schutzklasse des Modelles geachtet werden. Auch im Bereich Einstellungsmöglichkeiten gibt es häufig Unterschiede zwischen den Produkten. So besitzt nicht jedes Modell auch eine Dämmerungseinstellung oder den gleichen Erfassungswinkel. In unseren Testberichten gehen wir auf die wichtigsten Eigenschaften des jeweiligen Bewegungsmelders ein und bewerten diese.

Montage und Einstellung: Die Montage des Bewegungsmelders sollte einfach und schnell durchzuführen sein. Selbst für Laien darf es kein Hindernis werden den Melder anzuschließen und einzustellen. Im besten Fall, ist eine gut verständliche Gebrauchsanweisung vorhanden. Die Einstell-Elemente müssen zugänglich und leicht bedienbar sein, um eine optimale Konfiguration vornehmen zu können. Ein guter Bewegungsmelder lässt sich in alle Richtungen schwenken sodass selbst verwinkelte Bereiche gut erfasst werden.

Funktion des Bewegungssensors: Der Sensor des Bewegungsmelders muss auf Objekte wie ein Haustier, Kind oder Erwachsenen im angegebenen Erfassungsbereich reagieren. Im besten Fall lässt sich die Sensibilität regeln, um das Gerät für die jeweiligen Bedürfnisse abzustimmen. Nicht selten soll der Sensor auch Kleintiere ignorieren. Weiterhin muss er den Angaben des Herstellers entsprechen und es dürfen keine Fehlfunktionen auftreten.

Einstellmöglichkeiten: Die Dämmerungseinstellung muss einwandfrei funktionieren und idealerweise regulierbar sein. Denn es sollte nur Licht eingeschaltet werden, wenn es auch gewünscht ist. Dies spart Strom und kommt der Umwelt zu Gute. Auch die Zeiteinstellung wird in unserem Bewegungsmelder-Vergleich fokussiert. Schließlich ist dieser für die Dauer des gewünschten Prozesses verantwortlich.

Wichtig: Wird der Bewegungsmelder im Freien oder in feuchten Räumen wie einem Bad oder einer Waschküche installiert, ist darauf zu achten welche Schutzklasse das Gerät besitzt.

Bewegungsmelder Testüberblick

Bewegungsmelder IS 140-2 von Steinel im Test

Steinel Bewegungsmelder IS 140 2

Testurteil: Sehr gut

  • Montage Simpel
  • Erfassungswinkel 140°
  • Erfassungsreichweite Maximal 14 Meter
  • Zeiteinstellung 10 Sekunden bis 15 Minuten
  • Schutzart IP54
  • Dämmerungseinstellung von 2 Lux – 2000 Lux

Der IS 140-2 Bewegungsmelder von Steinel ist dank Schutzklasse IP54 sowohl für den Innen als auch den Außenbereich geeignet. Dieser wurde mit einem UV-beständigen Kunststoff gefertigt, was das Verblassen der Farben durch Witterung und Sonneneinstrahlung verhindert. Sein Erscheinungsbild ist hochwertig und die Verarbeitung ist gut. Der Infrarot Bewegungsmelder von Steinel hat einen Erfassungswinkel von 140° mit einer maximalen Reichweite von 14 Metern. Weiterhin verfügt dieser über eine Dämmerungsfunktion, welche sich stufenlos durch einen Stellknopf von 2 Lux (Nacht) -2000 Lux (Tag) einstellen lässt. Der Sensor hat einen Schwenkbereich von 180° horizontal und 90° vertikal. Das Anhalten der Lichtdauer lässt sich von 10 Sekunden bis 15 Minuten individuell einstellen.

Die Montage des IS 140-2 von Steinel ist keine große Herausforderung. Die mitgelieferte Anleitung ist gut verständlich, was das Anbringen des Bewegungsmelders nochmals erleichtert. Die Einstellung der Zeit und Dämmerung bedarf etwas Feingefühl, was jedoch mit etwas Geduld jedem gelingen sollte. Positiv sind auch die guten Schwenkmöglichkeiten des Sensors, so lässt er sich 180° horizontal und 90° vertikal ausrichten, was eine gute Einstellung des Sensors ermöglicht. Bewegungsmeldertest.de war mit dem Bereich Montage und Einstellung sehr zufrieden, so konnten wir dem Produkt von Steinel hier einige Punkte geben.

Der IS 140-2 Infrarot Bewegungsmelder zeigte im Einsatz keinerlei Schwächen. Nach Anbringung in 2 Metern Höhe setzte er die 140° Erfassungswinkel und 14 Meter Reichweite gut um. Die Eingestellte Dämmerung funktionierte einwandfrei. So gibt es nur Licht, wenn es auch tatsächlich erwünscht ist. Durch die gute Verarbeitung und einer Schutzklasse von IP 54 ist er Staub und Spritzwassergeschützt was dieser auch im Test bestätigen konnte.

Der LBS 18600 Bewegungsmelder von GEV Testbericht

GEV Bewegungsmelder

Testurteil: Gut

  • Montage Simpel
  • Erfassungswinkel 180° – 360
  • Erfassungsreichweite Maximal 12 Meter
  • Zeiteinstellung 5 Sekunden bis 12 Minuten
  • Schutzart IP44
  • Dämmerungseinstellung von 5 Lux – 1000 Lux

Der LBS Bewegungsmelder von GEV ist mit einer schönen Edelstahl-Optik versehen und besteht aus UV-beständigem Kunststoff, was ihn vor Verwitterung und Sonnenstrahlen schützt. Mit einer Schutzklasse von IP44 ist er von Spritzwasser sicher und kann Innen und Außen angebraucht werden. Der Erfassungsbereich des Sensors beträgt frontal 180° und 360° nach unten, mit einer maximalen Reichweite von 12 Metern. Die Lichtdauer kann von 5 Sekunden bis hin zu 12 Minuten stufenlos geregelt werden. Mit dem Eingebauten Dämmerungsschalter kann man zwischen 5 Lux und 1000 Lux Anpassungen vornehmen. Weiterhin kann ein Dauerlichtmodus für bis zu 8 Stunden oder ein Urlaubsmodus der täglich wiederkehrt einstellt werden.

Die Montage des Bewegungsmelders LBS 18600 von GEV war mit wenig Erfahrung gut händelbar. Die mitgelieferte Wandanschlussplatte vereinfachte und beschleunigte nochmals die Installation. Das Einstellen des Gerätes dauerte da schon etwas länger, da sich nicht nur Zeit und Dämmerung regeln lassen, sondern auch die Ansprechreichweite des Sensors. Was wiederum mit etwas Feingefühl in einer angemessenen Zeitspanne erledigt ist. Was Bewegungsmeldetest.de sehr praktisch fand, war das Herausziehbare Sensormodul, wodurch die Einstell-Elemente sehr gut sichtbar wurden. Alles in Allem verlief die Montage des LBS 18600 reibungslos. Hier kann der Bewegungsmelder von GEV in unserem Test Punkten.

Der Sensor des LBS Bewegungsmelders reagiert gut und blitzschnell. Die Erfassungsreichweite von maximal 12 Metern und die Erfassungswinkel von 180° frontal und 360° nach unten konnten bestätigt werden. Sowohl Zeit und Dämmerungseinstellungen funktionierten einwandfrei. Der Urlaubs und Dauerlichtmodus konnten ihre Aufgaben zufriedenstellend erfüllen. In allen Bereichen konnte der Bewegungsmelder Punkten, so das wir keinen Grund sehen dieses Produkt nicht weiterzuempfehlen.

Bewegungsmelder IS 140-2 von Steinel im Test

Steinel Bewegungsmelder IS 130 2

Testurteil: Sehr gut

  • Montage Simpel
  • Erfassungswinkel 130°
  • Erfassungsreichweite Maximal 12 Meter
  • Zeiteinstellung 10 Sekunden bis 15 Minuten
  • Schutzart IP54
  • Dämmerungseinstellung von 2 Lux – 2000 Lux

Mit dem IS 130-2 hat Steinel einen Bewegungsmelder, der sich Dank Schutzklasse IP54 sowohl für den Außen- als auch den Innenbereich eignet. Der UV-beständige Kunststoff sorgt dafür, dass er den unterschiedlichen Witterungsverhältnissen trotzt. Mit einem Erfassungswinkel von 130°, und einer maximalen Reichweite von 12 Metern, wird ein großes Erfassungsareal abgedeckt. Auch die Schwenkbarkeit des Sensors kommt der Effektivität zu Gute. Des Weiteren ist der IS 130-2 mit einer Dämmerungseinstellung, welche sich stufenlos von 2 Lux (Nacht) bis 2000 Lux (Tag) anpassen lässt. Bei der Zeiteinstellung bietet sich ein Spielraum von 10 Sekunden bis zu 15 Minuten. Optisch ist der IS 130-2 eher schlicht gehalten und kann in drei unterschiedlichen Farben bezogen werden.

Die Installation des IS 130-2 Bewegungsmelders von Steinel ist im Großen und Ganzen ohne große Probleme durchzuführen. Die Montageanleitung ist zwar etwas oberflächlich gehalten, in der Regel aber völlig ausreichend erklärt. Bei der Einstellung der Zeit- und Dämmerungsfunktionen sollte man allerdings mit etwas Zeitgefühl und ruhigen Händen an die Arbeit gehen. Besonders vorteilhaft ist der schwenkbare Sensorkopf (50° Horizontale und 90° Vertikale), wodurch der Sensor optimal und individuell eingestellt werden kann. Alles in Allem ist das Modell einfach anzubringen, und auch einfach auszurichten, weswegen hier eine positive Bewertung stattgefunden hat.

Bei der realen Nutzung zeigte der IS 130-2 von Steinel keine großen Schwachstellen bzw. Defizite auf. Nach Anbringung in der vorgesehenen Höhe arbeitete der Bewegungsmelder zuverlässig und der eingestellte Bereich wurde gut abgedeckt. Auch die Dämmerungsfunktion arbeitete wie gedacht. So wurde auch wirklich nur dann Licht abgegeben, wann es die Einstellung vorsah. Für die nötige Langlebigkeit sorgt der UV-beständige Kunststoff, der das vergilben oder verblassen verhindert.

Funktionsweise eines Bewegungsmelders

Bei aktuellen Sensortypen gibt es wesentliche Unterschiede. So gibt es beispielsweise Ultraschall, HF bzw. Doppelradar oder der wohl am häufigsten eingesetzte Typ von Bewegungsmelder, den PIR-Sensor (Passiv Infrarot). Ein Bewegungsmelder, welcher mit einem PIR-Sensor ausgestattet ist, reagiert meist auf Temperaturveränderungen im Wirkungsbereich, weswegen dieser nicht in Räumlichkeiten installiert werden sollte, in dem eine Fußbodenheizung verbaut ist. Gerne wird der IR-Bewegungsmelder als Alternative zum Lichtschalter oder Präsenzmelder genutzt, so kann man in Kombination mit einer Lampe oder einem LED Strahler beispielsweise seine Einfahrt oder das heimische Treppenhaus beleuchten. Ganz anders funktioniert ein Bewegungsmelder mit Ultraschall, dieser besteht aus zwei Meldern, nämlich einem Sender und einem Empfänger. Dieses Funktionsprinzip ist recht simpel, wird der Kontakt der beiden Meldeeinheiten durch Unterbrechen gestört, reagiert dieser und löst dann zum Beispiel den Alarm aus. Ein Produkt, welches HF-Sensortechnik verwendet, agiert unabhängig von Wärme. Es durchdringt Glas, Holz und Leichtbauwände, was für den Einsatz in geschlossen Gebäuden meist ungeeignet ist. Es sei denn es ist gewollt.

Bewegungsmelder günstig kaufen

In unseren Testberichten geben wir Shoppingtipps, bei welchen Sie alle vorgestellten Produkte inklusive der Bewegungsmelder Testsieger günstig kaufen können. Bewegungsmeldertest.de hofft, Ihnen mit unseren Testberichten bei die Kaufentscheidung geholfen zu haben.